Faris Al-Sultan - Ironman World Champion Kirchbichl

18.06.2015 - Mein letztes Rennen auf österreichischem Boden hatte ich mir anders vorgestellt. Mein Immunsystem, ordentlich vorbelastet durch Sonnenbrand, wäre mir im Training sicher nicht passiert, aber in meiner neuen Tätigkeit als Wohnmobilhandwerker, brach ich am Freitag vor dem Rennen etwas ein, Schüttelfrost Fieber und gefühlte zwölf Liter Schweißverlust begleiteten mich durch die Nacht.

Gottseidank war der Start erst nachmittags, aber auch ein Liter Isomax und zwei Dosen Bull konnten mich kaum aus meinem Dämmerzustand holen.

Nachdem ich aber unbedingt starten und ins Ziel kommen wollte, mobilisierte ich alle Kräfte. Schwimmen ging noch halbwegs, am Rad ging sehr wenig. 275 Watt sind eher ein Trainingswert, der abschließende 10er in 48min fühlte sich eher wie ein Halbmarathon mit Todesmarsch an.  

Hoffentlich wird das nächste Woche besser sonst wird aus der Tour d’honneur eine echte Höllentour.